Stacks Image 32

Klassenleitung: Frau Reubel


Sonnenblumen in Garching pflanzen? Warum nicht!

2017-03-29
Unsere beiden Klassen 5a und Ü3 bekommen die Möglichkeit, passend zum Frühlingsanfang und der wieder aufblühenden Natur, einen Teil unseres Ortes zu bepflanzen.

Zusammen mit den Klassenlehrerinnen Frau Wolf und Frau Reubel und der Aktionskünstlerin Frau Haller werden wir einen bis zu 400 Meter langen Grünstreifen entlang der Umgehungsstraße bepflanzen.

Wir benutzen Sonnenblumensamen, die wir in selbst ausgedachten Mustern in den Boden einpflanzen werden. Der Boden wird zuvor von Mitarbeitern der Stadt Garching aufbereitet, sodass wir mit Werkzeug und mitgebrachten Pflanzstöcken den Vormittag über vor uns hin arbeiten können. Frau Steiner, die als Künstlerin regelmäßig an unserer Schule arbeitet, gestaltet mit ihren Schülern ein großes Schild und einige Vogelscheuchen. Dadurch ist sichergestellt, dass Spaziergänger in Garching gleich sehen können, was hier im Grünstreifen los ist. Und die Vögel werden dank der Vogelscheuchen sicherlich keine Samen aus dem Boden weg essen.

Wir finden die Pflanzaktion eine sehr tolle Sache. Nicht nur, dass unsere Schüler mit der Wirklichkeit und direkt mit der Natur in Kontakt kommen. Das Entstehen einer Pflanze vom Samen bis zum fertigen Gewächs ist auch Teil des Lehrplans. Und letztendlich freuen wir uns, als Schule in die Stadt Garching hinein wirken zu können. Garching ist für uns schließlich Wohn- und Lernort und die Schule ein wichtiger Teil davon.

Unsere Foto-AG wird zusammen mit Herrn Reisinger das Wachstum unserer Pflanzen dokumentarisch begleiten. Dies ist ein sehr interessantes Unternehmen, denn so können wir direkt nebeneinander die verschiedenen Phasen von Woche zu Woche betrachten und mit Staunen die Veränderungen wie in einem Zeitraffer sehen.

Wir bedanken uns schon jetzt bei der Stadt Garching, die uns mit Platz, Logistik und Personal bei unserem Sonnenblumenprojekt unterstützt hat.

Fasching und Töpfern an einem Tag - passt das zusammen?

Stacks Image 53
2017-02-23
Die Klasse Ü3 meint: Auf jeden Fall!
Am unsinnigen Donnerstag gab es gleich zwei tolle Sachen bei uns!
Verkleidet in die Schule kommen und dann auch noch selber mit Ton arbeiten.
Viele schöne Dinge haben wir hergestellt: Tassen, Schalen, Tiere, …
Das war ein Spaß! Und weil viel arbeiten auch viel Hunger macht, gab es am Ende auch noch Krapfen für alle!
Das war ein Schultag nach unserem Geschmack!
Eure Klasse Ü3

Unterwegs mit der Naturwerkstatt

Stacks Image 45
2016-10-09
Im Wald da sind die Räuber – na ja, fast (oder schlimmer?). In unserem Fall die Klasse Ü3. Am 26.10.verbrachten wir einen ganzen Tag in der Natur, zusammen mit Frau Wulff von der Naturwerkstatt Garching.
Spiel, Spaß und gespannt Neues entdecken… das war unser Tagesmotto. Habt ihr zum Beispiel gewusst, wie man sich ein Waldsofa zum Picknick baut? Oder wo Kaninchen wohnen und wie man ein Blätterlabyrinth selber machen und auf den Blättern auch ohne Schnee mit dem Schlitten fahren kann? Nein? Dann schaut mal ganz genau unsere Fotos an! Zwei tierische Begleiter hatten wir auch!
Und bei unserem Waldsong trauten sich auch keine großen Tiere heran! Ho-ha-ho! Lustig wars und gelernt haben wir auch einiges!
Also, ab in den Wald! 1,2,3 looooooos!
Eure Klasse Ü3

Unterwegs im Zoo – Klasse 5a und Ü3 auf Safari

2016-10-09
Wir, die Klassen 5a und Ü3, waren am Wandertag mit unseren Klassenlehrerinnen im Tierpark Hellabrunn unterwegs.
Das Regenwetter konnte uns den Spaß nicht verderben und wir machten uns mit Regenschirmen und dicken Jacken auf den Weg. Im Tierpark durften wir selbst in Kleingruppen von Gehege zu Gehege gehen und die Tiere beobachten. Besonders fasziniert haben uns die Elefanten, die Löwen und die Reptilien, aber auch die Schlangen und die vielen bunten Fische. Die Schüler aus der Ü3 konnten an diesem Vormittag auch viele Tiernamen lernen und so hatten wir großen Spaß.
Mega fanden wir auch den großen Spielplatz mit der wackeligen Hängebrücke.
Der Ausflug hat uns allen gut gefallen. Nach dem ganzen Tag im Regen und dem vielen Laufen, waren wir aber trotzdem froh, auf dem Heimweg wieder in der U-Bahn zu sitzen.
Liebe Grüße von Eurer 5 a und der Klasse Ü3