SCHULJAHR 2019/20     ELTERNRUNDBRIEF 1

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das neue Schuljahr ist nun bereits voll im Gange und ich möchte Ihnen nun noch die wichtigsten Informationen mit auf den Weg geben.

Zu Beginn des neuen Schuljahres haben folgende Lehrkräfte die Schule verlassen: Frau Xenia Schmola, Frau Verena Daschner, Frau Susanne Reubel, Frau Michaela Pohl, Frau Susanne Hohenadl, Herr Michael Gerhard und Herr Armin Mutzbauer. Wir danken den Kolleginnen und Kollegen für ihre tolle Arbeit an unserer Schule und wünschen ihnen weiterhin alles Gute!

Auch in diesem Jahr dürfen wir neue Lehrkräfte an unserer Schule begrüßen. Ich wünsche allen ein gutes Gelingen und viel Freude an der Max-Mannheimer-Mittelschule Garching:

Frau Manuela Märtlbauer (Klassenleitung 5b)
Herr Fabian Seitz (Klassenleitung 6b)
Frau Rebecca Schwarzmeier (Klassenleitung 7a)
Herr Stephan Bäumel (Klassenleitung 8b)
Herr Alexander Eirich (Klassenleitung 9b)
Frau Svenja Dreyer (Klassenleitung 10V1)
Herr Florian König (Fachlehrer Technik, Wirtschaft)
Frau Ebru Aras (Fachlehrerin EG)
Frau Petra Scheider (zusätzliche Lehrkraft)

Die Jugendsozialarbeit wurde verstärkt. Frau Miriam Stöger wird nun von Herrn Johannes Steinbach unterstützt.

In der Berufsberatung gab es eine Veränderung. Frau Hage hat unsere Schule verlassen und Frau Dr. Kilchenstein übernimmt nun Ihre Aufgaben von der Arbeitsagentur für die „lebenslange Berufsberatung vor dem Erwerbsleben“. Frau Dr. Kilchenstein ist immer dienstags im Haus und organisiert zusätzlich Besuche im BIZ für die Vorabgangs- und Abgangsklassen.

Als zusätzliches Angebot befindet sich ab diesem Schuljahr jeweils dienstags Herr Ramon Khamneifar vom Jugendmigrationsdienst des Roten Kreuz bei uns im Haus.

Unsere Schule startete dieses Jahr mit ca. 240 Schülern in 13 Klassen mit einem sehr motivierten und engagierten Kollegium. Ich bin überzeugt, dass auch das neue Schuljahr ein erfolgreiches Jahr für Ihre Kinder und unsere Schule wird.

In der 6. Klasse (6a) konnten wir für dieses Schuljahr eine Gebundene Ganztagsklasse mit vielen tollen zusätzlichen Lern- und Fördermöglichkeiten bilden:
– Tico Toco Percussionunterricht mit Herrn Del Castillo von der Musikschule Garching
– Theaterwerkstatt mit Frau Martina Blechner
– Kooperative Spiele mit Herrn Michael Ott
– Ackerbau und Landwirtschaft mit Herrn Korbinian Unholzer
– Kreatives Gestalten mit Frau Mona Beck
– Leseförderung mit Frau Sophie Schüttel
– Pädagogische Studierzeiten mit Frau Barbara Kleber
Im kommenden Schuljahr soll das Ganztagsangebot die 5. und 6. Klasse umfassen.

Zusätzlich zum Pflichunterricht bieten wir folgende Arbeitsgemeinschaften an:
– Theaterwerkstatt
– Fair Play/Straßenfußball in Zusammenarbeit mit der Jugensozialarbeit
– Qualivorbereitung
– Bauchtanz
– Schulband

Im Folgenden finden Sie nun die wichtigsten rechtlichen und schulorganisatorischen Hinweise für dieses Schuljahr.

1. Öffnungszeiten des Sekretariats
Frau Bertele und Frau Grünwald sind für sie da:

Montag und Dienstag 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Mittwoch bis Freitag 07:30 bis 12:00 Uhr

2. Sprechstunden
Gesprächstermine mit der Schulleitung vereinbaren Sie bitte über das Sekretariat bei Frau Bertele oder Frau Grünwald.

3. Ferienordnung im Schuljahr 2019 / 2020
(angegeben sind jeweils der erste und letzte Ferientag)

Herbstferien
26.10.19– 03.11.19
An folgenden Feiertagen ist unterrichtsfrei:
Weihnachten
21.12.19 – 06.01.20
Mittwoch, 20.11.2020, Buß- und Bettag
Faschingswoche
22.2.20 – 01.03.20
Freitag, 01.05.2020, Tag der Arbeit
Ostern
04.04.20 – 19.04.20
Donnerstag, 21.05.20, Christi Himmelfahrt
Pfingsten
30.05.20 – 14.06.20
Sommer
25.07.20 – 07.09.20
Am Montag, den 25. Mai 2020 können muslimische Schülerinnen und Schüler wegen Ramazan Bayrami befreit werden. Eine schriftliche Entschuldigung beim Klassenlehrer in der Woche davor ist zwingend notwendig.

4. Beurlaubungen und Krankmeldungen
Um die Sicherheit Ihres Kindes zu gewährleisten, bitten wir Sie dringend, die Schule unverzüglich zu verständigen, wenn es aus zwingenden Gründen verhindert ist, am Unterricht teilzunehmen.

Dies muss am ersten Tag der Abwesenheit vor 8.00 Uhr entweder telefonisch (3 29 89 116, bitte auf Band sprechen), per Fax (3 26 11 59) oder E- Mail geschehen und muss innerhalb von zwei Tagen auf jeden Fall schriftlich nachgereicht werden.
Bitte beachten Sie, dass das Telefon bis 08:30 Uhr nicht besetzt ist und Sie zwingend auf den Anrufbeantworter sprechen müssen.
Diese Regelung trifft auch für den Fachunterricht am Nachmittag zu Bitte sprechen Sie auch nachmittags auf den Anrufbeantworter und geben Sie dann innerhalb von zwei Tagen die schriftliche Entschuldigung an die Fachlehrkraft.
Sollte am Krankheitstag ein vorangekündigter, schriftlicher Leistungsnachweis in der Klasse abgehalten werden, so muss eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden. Ansonsten ist die Leistung mit mangelhaft zu bewerten.

Schülerinnen und Schüler, die wiederholt unentschuldigt den Unterricht versäumen, müssen mit Bußgeld bzw. Schulzwang durch die Polizei rechnen.

Schülerinnen und Schüler können nur mit Erlaubnis der Schulleitung vor Unterrichtsende aus dem Unterricht entlassen werden. Sie sind verpflichtet, bei Ihrer Lehrkraft oder im Sekretariat den Grund ihres Befreiungswunsches anzugeben, z.B. plötzliche Krankheit, und das Formular zur vorzeitigen Entlassung aus dem Unterricht auszufüllen. Dies wird dann zur Genehmigung der Schulleitung vorgelegt. Schüler unter 18 Jahren müssen zuvor telefonisch einen Erziehungsberechtigten informieren. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und 6 müssen grundsätzlich immer abgeholt werden.
Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgangsstufen können, je nach Gesundheitszustand, eigenständig nach Hause gehen.
Auch aus der OGS können Schülerinnen und Schüler nur durch die Schulleitung befreit werden.

Unterrichtsbefreiungen von einem Schultag und mehr kann in Ausnahmefällen nur die Schulleitung genehmigen. Reichen Sie bitte Anträge mindestens 3 Tage vorher, unter Angabe des Grundes, ein. Antragsformulare liegen im Büro bereit.
Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach den Ferien dürfen laut Kultusministerium nicht genehmigt werden. Derartige Anträge werden grundsätzlich abgelehnt.
Sollte Ihr Kind am Tag vor oder nach den Ferien, oder an einem Brückentag, erkrankt sein muss zwingend eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden.

Buchen Sie Ihre Flüge/Züge also rechtzeitig. Bei Zuwiderhandlungen muss ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden.

Über Unterrichtsausfall in Sondersituationen unterrichtet der Bayerische Rundfunk auch auf seiner Homepage: www.br-online.de/news/verkehr und Antenne Bayern auf www.antenne.de bzw. über Telefon: 089 99277283 oder 0137 31 25 80.

5. Schulunfall
Alle Schüler sind auf dem Schulweg, während der Unterrichtszeit und bei schulischen Veranstaltungen (z.B. Praktika…) unfallversichert.
Ein Schulunfall, der einen Arztbesuch zur Folge hat, ist der Klassenlehrkraft unverzüglich zu melden. Für Schüler, die sich nach Unterrichtsende nicht direkt nach Hause begeben

oder die sich während der Unterrichtszeit unerlaubt vom Schulgelände entfernen, entfällt der Versicherungsschutz.

6. Schulbücher
Die Schule sieht sich in der Verpflichtung zu einem sorgsamen Umgang mit Lehr- und Lernmitteln zu erziehen. Das bedeutet, dass die Schüler die leihweise ausgegebenen Schulbücher einbinden müssen und dass diese das Schuljahr über pfleglich zu behandeln sind. Beschädigte Bücher oder nicht mehr auffindbare Bücher müssen am Schuljahresende entsprechend ihrem festgesetzten Zeitwert erstattet werden. Die Schule ist berechtigt, das Jahreszeugnis einzubehalten, bis Schadensersatz geleistet wurde. Elternhaus und Schule nehmen hier einen gemeinsamen Erziehungsauftrag wahr.

7. Jugendschutzgesetz
9.1. Das Rauchen ist in der Schule und auf dem Schulgelände generell untersagt. Verstöße von Schülern werden mit Erziehungsmaßnahmen und Ordnungsmaßnahmen belegt.
9.2. Während der Unterrichtszeit, auch in den Pausen, herrscht im Schulhaus und in den Außenbereichen Handyverbot. Wird ein Schüler mit eingeschaltetem Mobiltelefon angetroffen, sind die Lehrkräfte gehalten, es abzunehmen und im Sekretariat abzugeben. Die Schüler/innen erhalten das Handy nur von der Schulleitung zurück. In begründeten Fällen behält sich die Schulleitung vor, das Handy ausschließlich an die Erziehungsberechtigten auszuhändigen. Dies gilt auch für die Offene Ganztagsschule.

8. Papierkosten
Auch dieses Jahr muss die Schule von jedem Schüler einen finanziellen Beitrag in Höhe von 10,00 € einfordern. Bitte geben Sie den Betrag bis spätestens 04.11.2019 beim Klassenleiter ab.

9. Offene Ganztagsschule
An der Max-Mannheimer-Mittelschule gibt es auch in diesem Schuljahr eine offene Ganztagsschule (OGS) für alle Jahrgangsstufen und Klassen. Eine Kündigung des Ganztagsschulplatzes ist grundsätzlich nur zum Schuljahresende möglich. Bei Fragen zu Anmeldung und Ablauf wenden Sie sich bitte an Frau Pringsheim. Auch in diesem Schuljahr ist die Innere Mission Feldkirchen unter der Leitung von Frau Tanja Sandrock (Tel. 089- 820 751 301; tsandrock@im-muenchen.d) für die Organisation der OGS verantwortlich. Das Team der Offenen Ganztagsschule wird komplettiert durch Frau Alexandra Tikal und Frau Hanna Weidner.

10. Schulobst:
Die Schule bezieht von Lunemanns Lecker Lieferservice jeden Dienstag frisches Schulobst. Dieses Programm wird vom Freistaat Bayern finanziert.

11. Infektionsschutzgesetz:
sollte ihr Kind an einer ansteckenden Krankheit leiden (zum Beispiel Läuse, Masern, Mumps, Röteln, Windpocken, Influenza, Scharlach, Keuchhusten) sind sie als Erziehungsberechtigte verpflichtet, die Schule darüber zu informieren.

12. Regelungen für den Sportunterricht
Sportgruppen, deren Unterricht an der Dreifachturnhalle um 08:00 Uhr beginnt oder um 15:30 Uhr endet, werden auch dort empfangen/entlassen. Alle anderen Sportgruppen werden zur Halle geführt und im Anschluss an der Schule wieder entlassen. Der Unfallschutz ist gewährleistet.

13. Unterstützungsangebote
Jugendsozialarbeit: Frau Miriam Stöger und Herr Johannes Steinbach, Telefonnummer: 089 32989132
Berufseinstiegsbegleitung: Frau Alexandra Perecsenyi, Telefonnummer: 089 32989134
Schulberatungszentrum Ismaning:
Telefonnummer der Beratungsstelle: 089 92306996 (auch Anrufbeantworter). Für unsere Schule sind die Schulpsychologin Frau Niklaus und die Beratungsfachkraft Frau Pohl zuständig.

14. Pausenverkauf
Auch in diesem Schuljahr wird der Pausenverkauf durch Herrn Güven angeboten. In der ersten und zweiten Pause können dort Gebäck und Getränke zu günstigen Preisen erworben werden.

15. Gewählte Elternvertretung
Ich bedanke mich bei allen gewählten Elternvertretern für die Bereitschaft am Schulleben mitzuwirken und freue mich auf gute Zusammenarbeit!

Elternbeirat

5a
Korkmaz, Michaela
6a
Krzak, Katrin, 1. Vorsitzende
Souissi, Ahderrazak
7a
Akyüz, Eda
8a
Sharif-Aziz, Najiba
8b
Lotric, Claudia
Di Nunzio, Anne, 2. Vorsitzende
9a, 8b
Rajkovic, Kristina
9a
Abrar, Khajaghy
9b
Cizmak-Pancir, Anita
10V1
Jakic, Marijana
Keserovic, Andrea
Klassenelternsprecher
5a
Korkmaz, Michaela
Thalhofer-Wimmer, Mirjam
5b
Stanic, Dalibor
Ghera, Katharina
6a
Krzak, Katrin
Lefebre, Rebecca
6b
Schweiger, Eva
Van Boxmer, Stefan
7a
Duran, Gomez
Yazar, Eda
8a
Nguyen, Phoung Thu
Enns, Natalia
8b
Di Nunzio, Anne
Jakic, Marijana
9a
Lachmann, Sabine
Gültekin, Yasine
9b
Cizmak-Pancir, Anita
Bäuerle, Beatrice
10V1
Heerlein, Manuela
Jakic, Marijana
10V2
Bralo, Dijana
Walser, Matthias
D1
Cakolli, Arijeta
Mengistu, Negassi
D2
Boota, Muhammad
Cakolli, Arijeta
Ich wünsche uns allen einen guten Start in ein erfolgreiches Schuljahr 2019/20.

Mit herzlichem Gruß

Tatjana Pringsheim, Rektorin

 

Zum Download: Erster Elternrundbrief 19/20 ohne -Lehrersprechstunden

 

X

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen