Eine Woche im Berufsorientierungscamp (BO-Camp)- Klasse 8a

 

Am 03. Februar 2020 versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a an der U-Bahn-Station Garching. Der Regen, der in Strömen vom Himmel goss, konnte der guten Laune und Vorfreude der Schüler in keinster Weise etwas anhaben. Gestärkt mit Käsebrezn und Leberkässemmeln begann die Klasse ihre „lange“ Reise nach Pullach, ins Bildungszentrum der Burg Schwaneck am südlichen Ende der Stadt. Nach ihrer Ankunft lernten die Schüler sofort ihre Seminarleiterinnen Julia und Marisa sowie den Praktikanten Daniel kennen. In der ersten Sitzung am Nachmittag setzten sich die Jugendlichen interessiert mit ihren Stärken und Schwächen auseinander. Mit einem noch ausgeprägteren Interesse wurden am Abend die Burg und die Zimmer erkundet.
Leider wurde die Klasse in den Folgetagen auf zwei Drittel der eigentlichen Schülerzahl dezimiert. Die Grippewelle hatte das Ihrige getan.
Für die verbleibenden Schüler taten die Teamer ihr Bestes, um sie auf eine richtige und frühzeitige Berufswahl vorzubereiten: Am Dienstag standen Berufstests und die Recherche für den richtigen Beruf auf der Tagesordnung, am Mittwoch hielt Herr Hubert, der früher als Personalchef bei größeren Firmen gearbeitet hat, einen Vortrag über richtigen Benimm und das korrekte Verhalten bei Vorstellungsgesprächen. Das, was die Schüler bei Herrn Huber gelernt hatten, konnten sie am Mittwochnachmittag gleich selbst anwenden. In fingierten Vorstellungsgesprächen prüften die Teamer das Gelernte ab und stellten die Jugendlichen auf die Probe: Wie präsentiert man sich in Vorstellungsgesprächen von seiner Schokoladenseite, um den erwünschten Ausbildungsberuf zu erhalten?
Am Donnerstag konnten die Schülerinnen und Schüler ihre praktischen Kompetenzen unter Beweis stellen. Im Pflegeworkshop lernten die Schülerinnen wie es ist, einer fremden Person die Zähne zu putzen und wie anstrengend es teilweise ist, jemanden im Rollstuhl herumzuschieben. Ein Highlight war das Wechseln von Babywindeln, die, um die Übung möglichst authentisch darzustellen, zur Freude der Schülerinnen mit dunkler Heilerde gefüllt waren. Im Gastroworkshop durften sich Herr König und Frau Schüttel von den hochmotivierten Jugendlichen am Tisch bedienen lassen, der zuvor mit allergrößter Sorgfalt festlich eingedeckt worden war. Sehr zur Überraschung der Anwesenden ging während des gesamten Workshops nur ein Weinglas zu Bruch.
Das BO-Camp bestand natürlich nicht nur aus intensiver Arbeit, sondern vor allem an den Abenden aus zahlreichen Unternehmungen und viel Gemeinschaftssinn. Neben einem Filmeabend wurde am Dienstag auf der hauseigenen Kegelbahn gekegelt was das Zeug hielt. Entgegen aller Erwartungen gewann in der Einzelchallenge nicht der „King“, Herr König, sondern Katarina.
Am letzten Abend fand die lang ersehnte Fackelwanderung durch die Isarauen statt. Unter sternenklarem Himmel und im Schein der flackernden Lichter suchten sich die Jugendlichen ihren Weg durch die Dunkelheit, über umgefallene Bäume und kleine Bäche hinweg. Bei einem Zwischenfall kam etwas Unruhe auf: Urplötzlich stürmte aus dem Dickicht am Wegesrand eine dunkle, axtschwingende Gestalt mit lautem Gebrüll auf die Jugendlichen zu, die lauthals zu schreien anfingen. Sie entpuppte sich als Herr König, der eine lange Astgabel in der Hand hielt. Danach ertönte aus der erleichtert lachenden Wandergruppe eine Jungenstimme: „Ich habe nur geschrien, weil du so laut geschrien hast. Ich hatte keine Angst.“ Nach dieser aufregenden Aktion fielen alle erschöpft, aber zufrieden ins Bett.
In der Abschlussbesprechung am Freitag waren sich die Schüler der 8a alle einig: Die Teamer haben in ihrem Bestreben, die Jugendlichen auf ihre Ausbildungsplatzsuche vorzubereiten, großartige Arbeit geleistet. Zudem hat die gemeinsame Zeit auf der Burg Schwaneck die Schüler noch mehr zusammengeschweißt, so dass sich am Ende alle einig sind: Gemeinsam können wir sehr viel erreichen!

 

 

 

 

X

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen